YIPPIE!

Kindercomicfestival Frankfurt/Main
 

Aktuelles

COMIC-WETTBEWERB FÜR KÜNSTLER*INNEN 

Aufruf an alle Comic-Schaffenden!

Liebe Comic-Künstler*innen,

wir wollen Euren noch nicht veröffentlichten Comic! Dieser sollte mindestens 4 DIN A5-Seiten lang sein und sich an 8-12 jährige Leser*innen richten. 

Die digital eingesandten Comics werden von einer 5-köpfigen Jury gesichtet und ein Siegercomic wird ausgewählt. Der/die Macher*in des preisgekrönten Comics bekommt 1.000 €.  Auf Wunsch wird der Comic dann honorarfrei in der nächsten Ausgabe des Kindercomicmagazins POLLE abgedruckt. Der/die Preisträger*in ist zudem eingeladen, den prämierten Comic beim Yippie!-Comicfestival 4 vorzustellen. Honorar, Fahrt und Unterkunft werden vom Festival bezahlt.  

Das wollten wir in dem famosen Comic zum Ausdruck bringen, den Aike Arndt für uns gezeichnet hat (siehe oben). 

Der Comic soll bis 30.09.2020 in  einem gängigen Format an info@yippiecomicfestival.de gesendet werden.

Die Jury setzt sich zusammen aus:

Wiebke Helmchen (freie Lektorin)

Jana Hemer (Klett Kinderbuch)

Ferdinand Lutz (Comiczeichner und "Polle"-Redaktionsmitglied)

Julia Steiner (Yippie!)

Micha Wießler (Comicladen "Modern Graphics" Berlin)

Was dahinter steckt: Letztes Jahr hat Yippie! den Hessischen Leseförderpreis gewonnen. Einen Teil davon wollen wir investieren, genau in diesen Preis. Denn es ist gar nicht so leicht, neue, coole Comics für Kinder zu entdecken; diese Beobachtung teilen wir mit der Redaktion von POLLE. Der Preis soll mit seinen bescheidenen Mitteln motivieren, auf diesem Feld etwas auszuprobieren. Geld, Publikation und Auftritt - diese Kombination fanden wir interessant. Wir wissen nicht, ob wir den Preis ein zweites Mal ausschreiben können, vielleicht müssen wir dafür erst selbst wieder einen gewinnen. 

 

 

 

 Am 1. Juli 2020 heißt es deshalb wieder Yippie! Kindercomicfestival. Ausnahmsweise ohne Zuschauer*innen bringen wir an nur einem Tag sieben Comic-Künstler*innen mit ihren neuen Büchern per Livestream zu euch auf den Bildschirm. Ihr könnt die Jogginghose anlassen und zusammen mit Eltern, Geschwistern und Haustieren, aber auch gern Omas, Opas ganz bequem bei euch zu Hause sieben fantastische Lesungen verfolgen. Der ungehinderte Blick auf die Comic-Künstler*innen und ihre Werke ist garantiert. Natürlich könnt ihr – was wäre das sonst für ein Live-(Stream-)Erlebnis – jederzeit Fragen stellen und sogar Wünsche beim Live-Zeichnen äußern. Also: Kalender raus und am 1. Juli Yippie! Sommerstream eintragen! 

Und hier ist das Programm

14 Uhr

Thomas Wellmann "Nike, Lotte, Mangold"

ab 7 Jahre

14. 45 Uhr

Patrick Wirbeleit "Alan C. Wilder"

ab 9 Jahre

15.30 Uhr

Ferdinand Lutz "Q-R-T"

ab 7 Jahre 

16.15 Uhr

Tanja Esch "Ulf - und das Rätsel um die Neue"

ab 7 Jahre

17 Uhr 

"Jungs-lesen-eh-nicht" - 

Johann Waechter gibt Büchertipps für den Sommer


17.15 Uhr

Philip Waechter "Toni will ans Meer"

ab 8 Jahre

18 Uhr

Anke Kuhl "Manno"

ab 8 Jahre

18.45 Uhr

Polle All Stars, Ferdinand Lutz, Wiebke Helmchen, 

Jakob Hoffmann und Gäste

ab 7 Jahre

19.20 Uhr

Katharina Bach liest "Sommer am See"

von Jilian & Mariko Tamaki (aufgezeichnet)

ab 12 Jahre


Weitere Infos folgen auf unserer Facebook-Seite. Und hier geht es zum Sommerstream. 

Wir danken dem Kulturamt der Stadt Frankfurt und dem Hessischen Literaturforum im Mousonturm sowie der Botschaft von Kanada für die finanzielle Unterstützung und dem Literaturhaus Frankfurt für die Bereitstellung des Raumes.  







Yippie 4!

Termin ist der 22.24. Janur 2021!  Wir ziehen um in den Winter weil man im Sommer vielleicht am Wochenende doch lieber raus geht an die Luft!

Und wir freuen uns jetzt schon! Hier unser Comic zum Mitfreuen:


(Zeichnung: Dominik Wendland)


Yippie! 2019

Vom 30. August 01. September 2019 ist wieder Yippie! Das Festival für Kindercomics stellt Euch ca. 20 Künstler*innen und ihre Comics live vor. Da sind spannende Geschichten dabei, verrückte und ziemlich lustige! Bei einigen Lesungen gibt es Musik und Geräusche, oft wird live gezeichnet, und manchmal müsst Ihr auch helfen, ein Rätsel zu lösen.

Weil die Comiczeichner*innen da sind, kann man auch alles fragen, und wenn man nett bittet, zeichnen sie einem auch noch was Kleines in den eigenen Comic. Fast alle Comics kann man vor Ort kaufen, manche sind aber so neu, dass es sie noch gar nicht gedruckt gibt, also echte Premieren!

Ein paar von den Künstler*innen bieten zudem Workshops an. Da könnt ihr zeichnen, Geschichten erfinden und basteln, bei jedem Workshop gibt es etwas anderes zu erleben.

Im Hof des historischen Museums könnt Ihr Euch an einem Stand ganz schnell selbst zeichnen lassen und am Sonntag gibt es dort ein Murmelturnier.

Ganz besonders freuen wir uns dieses Jahr über unsere Gäste aus Dänemark, die zwei fantastische Comics mitbringen. Mit dem Museum Wiesbaden und dem Polizeipräsidium Frankfurt haben wir dieses Jahr auch zwei aufregende neue Spielorte.

Yippie!

Alle Veranstaltungen im Jungen Museum sind für Kinder und Jugendliche unter 18 kostenlos (Eintritt Erwachsene 4 € /2 € erm.) Für die Workshops muss man sich anmelden.

Hier gibt es Infos: Junges Museum Frankfurt (Anmeldung und nähere Infos zu den Workshops 069 21235154) und unter info@yippiecomicfestival.de (u.a. interessierte Schulen) oder silke.hartmann@kulturperle.com (Presse)

Für die ???- Lesung im Polizeipräsidium brauchen wir schriftliche Anmeldungen, die Plätze sind limitiert. Diese Lesung ist nur für Kinder zwischen 8 und 14, Eltern dürfen während der Lesung ins Kriminalmuseum. Bitte Ausweis mitbringen. Anmeldungen über info@yippiecomicfestival.de



Yippie gewinnt den Preis der Leseförderung!


 https://www.fr.de/frankfurt/hessen-ehrt-frankfurter-kindercomic-festival-yippiemit-lesefoerderpreis-13268250.html 


Der große böse Fuchs freut sich über den Leseförderpreis! Glauben wir zumindest.



Welche aktuellen Kindercomics legen wir Euch besonders ans Herz?

Mira - das ist eine tolle Geschichte und erzählt wie es ist, wenn man 10 ist. Und 11. Und 12. Wie peinlich die Erwachsenen sein können. Vor allem die eigene Mutter. Und wie gemein Freundinnen sein können. Und wie blöd Jungs. Und wie toll alles Blöde auch sein kann. Weil die Geschichte von Mira so gut erzählt und so super gezeichnet ist, können die Fans nicht genug davon kriegen. Jetzt ist Mira schon eine kleine Serie. Und am 21. Februar kommt der 3. Band raus, dunkelgrün. Bis dahin sollte man unbedingt die ersten beiden Bände lesen. Von Sabine Lemire und Rasmus Breghnoi.




Sabine und Rasmus bei Yippie! Sie sind extra aus Dänemark nach Frankfurt gekommen


"Heraus aus der Finsternis" ist eine sehr spannende Geschichte über zwei Jugendbanden in Frankfurt. Eine Besonderheit: die Geschichte spielt 1918, also kurz nach Ende des 1. Weltkriegs. Eine wichtige Frage: sollen Frauen endlich wählen dürfen? Das finden nicht alle so gut, auch bei den Kindern. Aber die Mädchen wissen sich zu wehren. Der zweite Band der historischen Comics von Annelie Wagner & Christopher Tauber verbindet wieder genial eine spannende Geschichte mit der historischen Geschichte.

Ariol geht immer. Die Geschichten, des heranwachsenden Esels Ariol, seinem rüpelhaften Freundes Ramono (ein Schwein) und der von Ariol angehimmlten Petula (Kuh). Dazu gibt es merkwürdige und nette Eltern, jede Menge Klassenkamerad*innen und natürlich verrückte Lehrer. Direkt aus dem Leben gegriffen und sehr lustig. Zuletzt erschienen, bei Reprodukt: ARIOL- Wo ist Petula? von Marc Boutavant und Emanuel Guibert